Lade Veranstaltungen
Sonntagsführung durch das Bayerische Bäckereimuseum
KULMBACH - Oberfranken
24.
Oktober
24
. - 24.
 Oktober
Kurzbeschreibung:
Themenführung „Backen – Brot, Brötchen, Gebäck und Kuchen“, Wissenswertes rund ums Brot
Details:

Backen – Brot, Brötchen, Gebäck und Kuchen

Die Themenführung „Backen – Brot, Brötchen, Gebäck und Kuchen“ konzentriert sich innerhalb des Bayerischen Bäckereimuseums auf die Bereiche Bäckerei und Konditorei.

Erläutert wird der Backprozess von den Zutaten, den Geräten und Maschinen über die Arbeitsabläufe der Vorbereitung,  der Zubereitung der Teige, die Bedeutung des Sauerteiges, die Garphasen mit der Bedeutung der Mikroorganismen bis zum Ablauf des Backens und der Geschehnisse im Ofen. Auch heimatliche Besonderheiten stehen im Mittelpunkt.
Im Raum „Konditorei“ erläutert Hans Dieter Herold den grundsätzlichen Unterschied zwischen Brot und Kuchen. Die Bedeutung des Fettes und die verschiedenen Möglichkeiten der Fettverarbeitung werden dargestellt, unterschiedliche gebräuchliche Teige werden erklärt und die wesentlichen Merkmale herausgearbeitet: Rührteig, Hefeteig, Strudelteig, Mürbteig, Plunderteig, Blätterteig, Brandteig. Auch die Funktion des Tourierens wird erläutert ebenso wie handwerkliche Fertigkeiten deutlich gemacht werden.

Die Teilnehmer werden nach der Führung zunächst ins Foyer gebracht und dort mit dem Probierschluck und dem Probierhappen erfreut. Dabei können noch einzelne Fragen geklärt werden. Anschließend haben die Teilnehmer noch die Möglichkeit, das Bayerische Bäckereimuseum eigenständig zu erkunden.

Die Führungen dauern jeweils ca. 60 Minuten und  kosten für Erwachsene Euro 10,- und für Kinder Euro 5,-.

Raum in einem Museum
©BBM – Museum Kulmbach Mönchshof
Museumsraum
©BBM – Museum Kulmbach Mönchshof

 

 

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich unter: 09221 805 14

Es gilt 3-G: geimpft, genesen, getestet.

Kontakt:

Museen im Kulmbacher Mönchshof e.V.
Hofer Str. 20
95326 Kulmbach

http://www.kulmbacher-moenchshof.de

 

Beginn:

10:30 Uhr


Für die Richtigkeit aller Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen.
Bayerisches Staatsministerium für
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten