Genussorte im Regierungsbezirk Oberfranken

GÖSSWEINSTEIN

Gesegnete Mahlzeit

Gößweinstein ist so etwas wie das religiöse Zentrum der Fränkischen Schweiz. Seit einigen Jahrhunderten beherbergt der wunderschöne Markt viele Wallfahrer – und hat sich dadurch auch eine beeindruckende gastronomische Tradition aufgebaut

PILGERSCHMAUS

Seitdem 16. Jahrhundert kommen Wallfahrer hierher und halten das Wirtschaftsleben in Schwung. 80.000 Menschen werden heute noch jährlich gezählt. Es gab 1816 bereits sieben Bäcker im Gemeindegebiet. Metzger und Wirte arbeiteten hier schon vor dem 16. Jahrhundert.

Die Auswahl an Waren spezifisch für Pilger ist riesengroß: Wallfahrts- und Pilgerbrot, Wallfahrtswurzeln, Wallfahrtsroggenpfefferkuchen, Wallfahrtsbiersupp’n, Wallfahrertorte und -windbeutel, Balthasar-Neumann-Praline, Wallfahrtsbier und Wallfahrtsschnaps sind nur einige davon. Das Pilgerbrot besteht aus Roggensauerteig, der in drei Stufen hergestellt wird. Zutaten wie Walnüsse und Cranberrys machen ihn zur guten, schmackhaften Pilgernahrung. Die Bäckerei „Brandes“ setzt beim Wallfahrtsbrot auf Urgetreidewie Einkorn, Emmer und Dinkel.

Der Ortskern weist mit seinen 14 Gasthäusern die wohl größte Gastronomiedichte der gesamten Fränkischen Schweiz auf. Das Bier, das hier ausgeschenkt wird, stammt von „Held Bräu“ im nahen Oberailsfeld. Es ist von dunkler Farbe und als „Gößweinsteiner Wallfahrtsbier“ bekannt.

Lage

Der schöne Markt liegt im Zentrum der Fränkischen Schweiz. Bei dem Genussort stoßen das obere und untere Wiesenttal, das Tal des Ailsbaches und der Püttlachzusammen. Gößweinstein in Oberfranken ist ein Höhenluftkur- und Wallfahrtsort.

RUNDUM BIO (Bild oben links)

In seinem kleinen Familienbetrieb „4-Täler-Beck“ auf dem Land backt Dietmar Brandes (Foto) seit zwei Jahrzehnten nach altem Hausrezept, ohne Zusatzstoffe, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker. Ein anderer Bäcker und Genussexperte der Region ist Norbert Fischer. Er verwandelte den alten Hof seines Onkels in eine Genussbäckerei. Das eigene Qualitätsbrot aus dem selbst gemauerten Backofen gibt es bei dem hauptberuflichen Lebensmitteltechniker nur auf Bestellung alle zwei Wochen am Samstag.

PILGER-SET (Bild oben rechts)

Eine gute Kombination: Gößweinsteiner Wallfahrtsbier und Wallfahrtsbrot sorgen dafür, dass Zehntausende von Pilgern, die jährlich die Basilika besuchen, gut versorgt werden. Noch heute ist Gößweinstein der größte Dreifaltigkeitswallfahrtsort Deutschlands, ein Besuch der von Balthasar Neumann erbauten Basilika ist der Höhepunkt der Pilgerfahrt.

100 Genuss Orte Bayern