Genussorte im Regierungsbezirk Mittelfranken

AISCHGRÜNDER BIERSTRASSE

Grundrecht auf Genuss

Die Weiher- und Tümpellandschaft im Aischgrund lässt sich zu Fuß und auf dem Rad bestens erkunden. Eine rührige Gemeinschaft aus Braumeistern, Wirten und Köchen garantiert Geschmackserlebnisse

KEINE KOMPROMISSE

Für Bier-Liebhaber ist es paradiesisch, auf der Aischgründer Bierstraße in Mittelfranken von Zapfhahn zu Zapfhahn zu ziehen, um ein kühles Helles, ein würziges Dunkles oder ein verblüffendes Craft Beer zu genießen.Die Straße erstreckt sich am Rand des Steigerwalds von Uehlfeld bis Bad Windsheim. Im Aischtal wird die Braukunst schon seit vielen Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben. Ein Beispiel ist die älteste familiengeführte Brauerei der Bierstraße, die „Brauerei Zwanzger“, die bereits seit 1639 Bier produziert. Christian Zwanzger experimentiert mit „Kreativsuden“, aus denen Honig-, Holunderblüten- und Zitronenmelissen-Biere entstehen.Auch die „Privatbrauerei Hofmann“ in Gutenstetten verknüpft mit ihrem „India Pale Ale“ Tradition und Moderne.

In Wanderschuhen oder auf dem Rad kann jeder die Bierstraße erkunden und eine Landschaft erleben mit Gasthöfen, Biergärten und vielen Teichen, in denen Karpfen gehalten werden. Der zählt genauso zu den kulinarischen Spezialitäten in Mittelfranken wie ein Schäuferle und ein Krenschnitzel in Biersauce.

Lage

Der Aischgrund, benannt nach dem Fluss Aisch, liegt im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Die Region mit ihren vielen Brauereien stößt im Norden an den Steigerwald und im Westen an die Windsheimer Bucht. Im Osten und Südosten grenzt er an den Ballungsraum Nürnberg, Fürth und Erlangen.

SCHÖN DEFTIG (Bild oben links)

Passt einfach perfekt zu einem Bier aus der Aischgründer Bierstraße: das Uehlfelder Krenschnitzel in Biersauce. Das Schweineschnitzel wird mit Malzschrot paniert und mit Meerrettich – fränkisch Kren – gefüllt, dazu werden gern eine Biersauce und Bratkartoffeln gereicht. Eine weitere Spezialität der Region sind traditionell Karpfen aus den unzähligen Teichen und Weihern.Ein Weihnachts- und Silvestermenü ohne den Fisch auf der Karte ist an der Aisch unvorstellbar.

JUNGER WILDER (Bild oben rechts)

Christian Zwanzger hat 2007 die Leitung der „Brauerei Zwanzger“ in Uehlfeld übernommen.Schon in seiner Lehrzeit begann er Bier zu brauen. Er ist, so seine Frau Susanne, „der junge Wilde in einer alteingesessenen Brauerei“. Jedes Jahr fährt er zum Metal-Festival nach Wacken. Auch sein Sohn Karl, 5, spielt schon Bierbrauen.

100 Genuss Orte Bayern